Die Frau mit dem Engelsgesicht

  • Aufbau
  • Erschienen: Januar 2002
  • Berlin: Aufbau, 2002, Seiten: 404, Übersetzt: Olga Kouvchinnikova & Ingolf Hoppmann
  • Moskau: Eksmo, 1998, Titel: 'V tichom omute', Seiten: 508, Originalsprache
Die Frau mit dem Engelsgesicht
Die Frau mit dem Engelsgesicht
Wertung wird geladen

Nach dem Studium an der Filmhochschule wollten sie die Welt umkrempeln: der begabte Iwan, der angehenden Regisseur Nimotsi und ihre Freundin "Maus". Aber dann stürzt sich Iwan im Suff zu Tode, und Maus schreibt Drehbücher für Pornos. Eines Tages steht Nimotsi vor ihrer Tür, wie gelähmt vor Angst, er stammelt etwas von brutalen Morden vor laufender Kamera. Kurz darauf sind er und ihre Freundin Venka tot. Maus muß schnellstens verschwinden. Nach einer Gesichtsoperation erkennt sie niemand mehr wieder in der rothaarigen Schönheit, die sie nun ist und die auf Rache sinnt.

Die Frau mit dem Engelsgesicht

Viktoria Platowa, Aufbau

Die Frau mit dem Engelsgesicht

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Frau mit dem Engelsgesicht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren