Sherlock Holmes und der Fall Sigmund Freud

Erschienen: Januar 1976

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton, 1974, Titel: 'The seven-per-cent solution', Seiten: 253, Originalsprache
  • Düsseldor: von Schröder, 1976, Titel: 'Kein Koks für Sherlock Holmes', Seiten: 228, Übersetzt: Victoria Wocker
  • München: Heyne, 1978, Titel: 'Kein Koks für Sherlock Holmes', Seiten: 223, Übersetzt: Victoria Wocker
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1995, Seiten: 282, Übersetzt: Victoria Wocker, Bemerkung: bearbeitet von Stefan Bauer
Wertung wird geladen

Als Sherlock Holmes eine weltweite Invasion von Austern befürchtet, weiß der treue Watson, was er zu tun hat: Er schickt Holmes nach Wien zu dem berühmten Psychoanalytiker Sigmund Freud, der ihn von seiner Rauschgiftabhängigkeit heilen soll. Doch bleibt es nicht bei einem harmlosen Kuraufenthalt: Holmes, Watson und Freud müssen sich zu einem denkwürdigen Ermittler-Trio zusammentun, um die Entführung einer Dame aus höchsten Gesellschaftskreisen aufzuklären.

Sherlock Holmes und der Fall Sigmund Freud

Sherlock Holmes und der Fall Sigmund Freud

Deine Meinung zu »Sherlock Holmes und der Fall Sigmund Freud«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren