Der Spitzel von Waterloo

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • London: Little, Brown, 2002, Titel: 'A very british agent', Seiten: 437, Originalsprache
  • Hamburg; Leipzig; Wien: Europa, 2004, Seiten: 543, Übersetzt: Michael Haupt
Wertung wird geladen

1852 wird Charles Boylan verhaftet, weil er versucht, mit einer geladenen Pistole in den Westminster-Palast zu gelangen - er fordert das Geld ein, das ihm eine geheime Regierungsorganisation seiner Meinung nach noch für vor langen Jahren geleistete Dienste als Agent seiner (und später ihrer) Majestät schuldig ist. Doch statt des Geldes erhält er eine "Unterkunft" im Gefängnis von Pentonville. Das scheint Charlie allerdings zunächst einmal gar nicht so furchtbar viel auszumachen - garantiert die Unterbringung dem bis dato Obdachlosen doch wenigstens einen einigermaßen trockenen Schlafplatz, Essen und - ab und an - ein paar Schlucke Alkohol.

Der Spitzel von Waterloo

Der Spitzel von Waterloo

Deine Meinung zu »Der Spitzel von Waterloo«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren