Die Tochter des Salzhändlers

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Daun: TechniSat Digital, Radioropa, 2007, Seiten: 1, Übersetzt: Antje Temler
  • Frankfurt am Main: Mabuse, 2013, Seiten: 326, Originalsprache
Wertung wird geladen

Lübeck, Silvester 1599. Die Frau des angesehenen Salzkaufmanns Heinrich Schelling bringt mit Unterstützung der Hebamme Trine Deichmann ein Kind zur Welt, das eine seltsame Missbildung aufweist: Seine zusammengewachsenen Beine sehen aus wie der Schwanz einer Nixe. Bei der schweren Geburt stirbt die Mutter, ihre Leiche verschwindet spurlos. Kurz darauf ist auch ihr Mann unauffindbar. In der Stadt entbrennen heftige Diskussionen über die Hebammen, deren teils magisch wirkende Praktiken sie zum neuen alten Feindbild werden lassen. Trine Deichmann begibt sich auf die Suche nach den Verschwundenen und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung.

Die Tochter des Salzhändlers

Die Tochter des Salzhändlers

Deine Meinung zu »Die Tochter des Salzhändlers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren