Das Pendel des Pentagon

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • Reinbek b. Hamburg: Rowohlt, 1990, Seiten: 251, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ob es nun Adorno gesagt oder nicht, Phil Parker interessierte sich seit jeher mehr für den Fußball als für die Philosophie. O-Ton Adorno: Okkultismus ist die Metaphysik der dummen Kerls. In den abgründigen Tiefen seines Unterbewußtseins muß sich diese Weisheit eingebrannt haben, und vielleicht war Phil Parker in einem seiner zahlreichen früheren Leben Philosoph, Torwart oder gar Hegel. Jedenfalls hat der ewig verfolgte und nur einmal erfolgreiche Schriftsteller Phil Parker - ein ebenso mäßiger Teilzeit-Privatdetektiv -, kapiert, wie man die Rüstungsindustrie und die Politiker abzocken kann. Getreu der Maxime: Dumme Kerls lassen sich gerne von okkulter Metaphysik einlullen. Das hat Tradition, denn schon die Nazis haben auf Sylt, dank der metaphysischen Kraft des Pendels des Pentagon, die Stadtorte der britischen U-Boote lokalisiert. Dem Bundesverteidigungsministerium stünde eine gigantische Reduzierung des Verteidigungsetats bevor. Endlich wüßte das Bundeskabinett, wie den wendigen Brüdern und Schwestern in der DDR zu helfen ist. Phil kann nicht ahnen, was für eine Lawine er losgetreten hat. Deutsche Agenten, geleaste Agenten, drahtige Burschen und Opel-Kadett-Fahrer, Reporter und Menschen aus der weiten Welt der esoterischen Bewegung vollführen einen apokalyptischen Tanz um das geheimnisvolle Pendel. Phil suchte, nach seinem hoffnungsvollen Debüt als Vater, die Herausforderung und wird einmal mehr zum Opfer seines eigenen Drehbuchs. - Phil Parker im Kampf gegen die Großmächte dieser Welt.

Das Pendel des Pentagon

Das Pendel des Pentagon

Deine Meinung zu »Das Pendel des Pentagon«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.