Todernst

  • DuMont
  • Erschienen: Januar 2002
  • New York: W. W. Norton, 1944, Titel: 'Dead Ernest', Seiten: 218, Originalsprache
  • Köln: DuMont, 2002, Seiten: 238, Übersetzt: Manfred Allié
Todernst
Todernst
Wertung wird geladen

Wenn Leonidas Witherall unerwartet eine nie bestellte Tiefkühltruhe geliefert bekommt, ist es kein Wunder, dass dies das Vorspiel zu einer verwirrenden Entdeckung ist: In der Truhe findet sich zwischen allerlei Tiefkühlkost eine Leiche. Der Tote ist niemand anders als der überaus gepflegte Salonlöwe Ernst Finger, ein kleiner Gauner, Betrüger und mehr. Und das ist wie immer nur der Anfang ...

Todernst

Phoebe Atwood Taylor, DuMont

Todernst

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Todernst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren