Bresnitz

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Berlin-Verlag, 1998, Seiten: 316, Übersetzt: Markus Lemke
  • München: Ullstein, 2000, Seiten: 287, Übersetzt: Markus Lemke
  • Tel-Aviv: Zemorah-Bitan, 1992, Titel: 'Breznits', Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:83
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Kürze:

In Jerusalem wird eine Leiche gefunden, der ein Ohr fehlt. Keiner kennt den Toten, niemand vermißt ihn. Inspektor Bresnitz, selbst schwer vom Leben gebeutelt, übernimmt den Fall. Eine Geschichte voller Spannung und Finten, erzählt mit einem hinreißenden Witz, der letztlich nur wie ein dünnes Seil über den düsteren Abgrund führt.

Das meinen andere:

"Ein poetischer Kriminalroman" (Tagesspiegel)

"Die Ermittlung ist voll von unerwarteten Wendungen und Entdeckungen [...] Der Roman kann auch sehr gut als eine Allegorie des Palästinenser-Konflikt gesehen werden." (Yediot Aharonot)

"Was Chaim Lapid hier wirklisch geschrieben hat, ist die existenzielle Frage des Lebens: Gibt es einen Grund, warum Menschen so leben, lieben und handeln, wie sie es tun?" (Hand Held Crime)

"Herausgekommen ist kein Krimi, kein Roman, keine psychologische Studie: eher ein Text, der von allem ein bisschen sein will und deshalb alles verfehlt." (Neue Zürcher Zeitung)

Bresnitz

Bresnitz

Deine Meinung zu »Bresnitz«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.03.2006 22:13:58
Uli

Was mir an dem Buch gefallen hat, kann ich nicht so recht fassen. Der Protagonist mit seinem doch sehr komplizierten Leben ist es nicht, die Story kanns auch nicht sein, das Ende ist ebenso überraschend wie unglaubwürdig.
Was ist es also? Es ist die Art wie Chaim Lapid schreibt. Das macht das Buch durchaus lesenswert, auch wenn es nicht zu einem literarischen Highlight reicht.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik