Der Luna-Effekt

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • New York: Doubleday, 2017, Titel: 'Full wolf moon', Seiten: 244, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2018, Seiten: 320, Übersetzt: Axel Merz
Wertung wird geladen

Eine abgeschiedene Hütte in den atemberaubenden Wäldern des Adirondack Nationalparks: Für den Enigmatologen Jeremy Logan der ideale Ort, um endlich in Ruhe zu schreiben. Aber dann wird die Leiche eines Wanderers aufgefunden, so grausam zerfleischt, dass die Polizei zunächst an den Angriff eines wilden Tieres glaubt. Doch Logan kommen Zweifel. Es ist bereits der zweite Tote, der so brutal zugerichtet am Fuße des Desolation Mountain abgelegt wurde. Und warum geschehen die Morde immer bei Vollmond? Für die Einheimischen liegt auf der Hand, wer für die Todesfälle verantwortlich ist. Der Blakeney-Clan lebt seit Jahrhunderten in der Gegend, und ebenso lange ranken sich Gerüchte um die sonderbare Familie. Von dunklen Ritualen ist die Rede, von verdorbenem Blut und von Werwölfen. Aber dann entdeckt Logan ein geheimes Labor mitten in der Wildnis. Hier untersucht die junge Wissenschaftlerin Laura Feverbridge den «Luna-Effekt»: die Auswirkungen des Mondes auf die Psyche von Mensch und Tier. Mit unvorhersehbaren Folgen.

Der Luna-Effekt

Der Luna-Effekt

Deine Meinung zu »Der Luna-Effekt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren