Das krumme Haus

Erschienen: Januar 1951

Bibliographische Angaben

  • London: Collins, 1949, Titel: 'Crooked House', Seiten: 192, Originalsprache
  • Bern: Scherz, 1951, Seiten: 192, Übersetzt: Alexandra Brun
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1974, Seiten: 143
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1988, Seiten: 159, Übersetzt: Ursula von Wiese
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2004, Seiten: 206, Übersetzt: Ursula von Wiese, Bemerkung: überarbeitete Fassung
  • Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2008, Seiten: 5, Übersetzt: Hans Eckardt, Bemerkung: ungekürzt
Wertung wird geladen

Natürlich ist es Mord. Und nur ein Mitglied der Familie kann der Täter sein. Jeder hatte einen Grund, den alten Familientyrannen Leonides ins Jenseits zu befördern. Aber als Motiv für einen Mord reicht eigentlich keiner dieser Gründe aus. Es bleibt nicht bei einem Todesfall. Panik und Ratlosigkeit breiten sich aus - bis Charles ein kleines Notizbuch findet. Plötzlich dämmert ihm eine schreckliche Erkenntnis...

Das krumme Haus

Das krumme Haus

Deine Meinung zu »Das krumme Haus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren