Das Geheimnis von Sittaford

Erschienen: Januar 1931

Bibliographische Angaben

  • New York: Dodd, Mead & Company, 1931, Titel: 'The murder at hazelmoor', Seiten: 308, Originalsprache
  • Leipzig: Goldmann, 1933, Seiten: 286, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • München: Goldmann, 1951, Seiten: 218, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • München: Goldmann, 1955, Seiten: 187, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • München: Goldmann, 172, Seiten: 175, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1990, Seiten: 193, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 206, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
  • Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2008, Seiten: 6, Übersetzt: Hans Eckardt, Bemerkung: ungekürzt
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2007, Seiten: 206, Übersetzt: Otto Albrecht van Bebber
Wertung wird geladen

In dem abgedunkelten Salon eines Landsitzes in Dartmoor haben sich sechs schemenhafte Gestalten zu einer Seance versammelt. Alle halten den Atem an, als der Geist aus dem Jenseits plötzlich eine grausige Nachricht buchstabiert: "Captain Trevelyan ist ermordet worden." Handelt es sich um Schwarze Magie oder um einen makabren Scherz? Obwohl er skeptisch ist, geht Inspektor Narracott der Sache nach.

Das Geheimnis von Sittaford

Das Geheimnis von Sittaford

Deine Meinung zu »Das Geheimnis von Sittaford«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren