Der Mann im braunen Anzug

Erschienen: Januar 1963

Bibliographische Angaben

  • London: John Lane, 1924, Titel: 'The Man in the Brown Suit', Seiten: 310, Originalsprache
  • Bern; Stuttgart; Wien: Scherz, 1963, Seiten: 185, Übersetzt: Margaret Haas
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1979, Seiten: 160, Übersetzt: Margaret Haas
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1993, Seiten: 179, Übersetzt: Margaret Haas
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1997, Seiten: 179, Übersetzt: Margaret Haas
  • München: Der Hörverlag, 2007, Seiten: 3, Übersetzt: Susanne Schröder, Bemerkung: gekürzte Fassung von Michelene Wandor; aus dem Englischen von Tanja Handels
Wertung wird geladen

Etwas an der schrecklichen Szene auf dem Londoner Untergrundbahnhof ist verwirrend und unwirklich, und Anne Beddingfields angeborene Neugier treibt sie dazu, die Wahrheit herauszufinden. Aber das führt zu einer völlig unvorhergesehenen Situation, denn sie verliebt sich in ihren eigenen Tatverdächtigen. Liebe zu einem Mörder? Das kann, und darf doch nicht wahr sein...

Der Mann im braunen Anzug

Der Mann im braunen Anzug

Deine Meinung zu »Der Mann im braunen Anzug«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren