Unsanft entschlafen

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • Tübingen: Silberburg, 2009, Seiten: 281, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Weil der Stadt stirbt eine alte Dame im Seniorenheim Abendruh. Alles geht seinen gewohnten Gang. Bestatter Gottfried Froelich, tödlich gelangweilt von seinem Beruf, beschleicht eine schreckliche Ahnung: War die 79-jährige Agathe Weinmann womöglich das Opfer eines Mordes?
Froelich steht ganz allein mit seinem Verdacht, die Beweise fehlen und die Zeit drängt, denn der Termin für Agathe Weinmanns Feuerbestattung rückt näher. Gehen die letzten Indizien in den Flammen auf? Froelichs Recherchen führen ihn kreuz und quer durchs Heckengäu, doch niemand glaubt ihm.
Ausgerechnet die unverhoffte Einladung zu einem Kochkurs bei den örtlichen Landfrauen bringt den fülligen Feinschmecker auf die entscheidende Spur - und in Gefahr.

Unsanft entschlafen

Unsanft entschlafen

Deine Meinung zu »Unsanft entschlafen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.