Ermittlungen im Landesinneren

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • Paris: Éd. du Seuil, 1981, Titel: 'Un enquête au pays', Seiten: 217, Originalsprache
  • Basel: Lenos, 1992, Seiten: 287, Übersetzt: Angela Tschorsnig
  • Basel: Lenos, 1995, Seiten: 282
  • Basel: Lenos, 2007, Seiten: 284
  • Basel: Lenos, 2010, Seiten: 284

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:89
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der marokkanische Schriftsteller und Journalist Driss Chraibi zeichnet in seinem Roman ein farbiges Bild der Ureinwohner des Maghreb, ihrer Traditionen und Lebensweisen. Gleichzeitig ist das Buch jedoch eine bissige Kritik am marokkanischen Regime.

Ermittlungen im Landesinneren

Ermittlungen im Landesinneren

Deine Meinung zu »Ermittlungen im Landesinneren«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
25.12.2006 08:50:04
Aldo Mira

Ich habe das Buch im Zusammenhang mit einer spontanen Marokkoreise gelesen, während der wir auch mit Nomaden, so wie sie Chraibi beschreibt. zusammengetroffen sind. Selbst diese kurze Begegnung reichte, um zu erfahren und zu spüren, wie riesig der Graben zwischen der Grossstadt- und der uralten Berberkultur ist. Auf eine witzige, unterhaltsame Art lässt Chraibi diese Gegensätze aufeinander prallen wenn der unbewegliche, unglimpfliche und schwitzende Polizeichef mit seinem unterwürfigen Inspektor eine ganze Nomadensippe in ihrer Höhle verhören will. Es gibt kein eigentliches Verbrechen, keinen greifbaren Täter und am Schluss auch keine obsiegende Seite, nur eine für beide Parteien fatale Konfrontation weit oben im Hohen Atlas, welche die Gräben quer durch das nördliche Afrika, seine Geschichte, seine Völker und heutige Zivilisation mit aller Deutlichkeit sichtbar macht. Kein eigentlicher Kriminalroman mit einem uns gewohnten Handlungsverlauf, gleichwohl eine fesselnde, farbenfrohe und fast irrationale Reise an einen Ort und in eine Lebensweise, wohin man nur über den Text dieses Buches kommen kann.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren