Die Zivilisation, Mutter!

Erschienen: Januar 1982

Bibliographische Angaben

  • Paris: Denoël, 1972, Titel: 'La Civilisation, ma mère!', Seiten: 187, Originalsprache
  • Zürich: Unionsverlag, 1982, Seiten: 127, Übersetzt: Helgard Rost, Bemerkung: Mit einem Nachwort von Khálid Durán
  • Zürich: Unionsverlag, 1993, Seiten: 137
  • Zürich: Unionsverlag, 2009, Seiten: 187

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Weg dieser Marokkanerin, die mit dreizehn Jahren verheiratet wurde und seither trotz funkensprühender Lebenskraft ihr Haus nicht mehr verlassen hat, führt aus einer vorindustriellen Welt mitten in die Gegenwart. Ihr magisches Denken bemächtigt sich der neuen Dinge: Das Radio wird zur Zauberei, gegen Bügeleisen, Elektroherd, Telefon und andere Segnungen der Zivilisation trägt sie Gefechte aus. Nach zwanzig Jahren tritt sie zum erstenmal wieder auf die Strasse: Zuerst zaghaft, dann immer selbstbewusster erobert sie eine ihr unbekannte Welt, den Markt, die Natur, die Politik. Mit ihrer archaischen Wahrhaftigkeit stellt sie ihre Umwelt auf die Probe und wird dabei zur Symbolgestalt, die eine Bewegung marokkanischer Frauen um sich sammelt.

Die Zivilisation, Mutter!

Die Zivilisation, Mutter!

Deine Meinung zu »Die Zivilisation, Mutter!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.11.2008 22:34:55
Sanae alaoui

ich bin marokkanische Studentin,ich habe eine Idee über dieses Buch .Meine Frage aber ist :Ist diese Geschichte eine Autobiograghie oder meinen Sie damit die Heimat,das heisst die Geschihte ist nur Symbol der Heimat.ich bedanke mich auf Ihnen und hoffe das sie mir bald antworten.
sanae alaoui zu Driss chraibi.

17.01.2007 16:16:52
barbara

ich bin 18 jahre alt und habe diese buch im orginal auf französisch gelesen...wer französisch kann sollte es auch auf dieser prache lesen!mit dieser sprache kann man so viel mehr ausdrücken...tolles buch

25.12.2006 12:26:09
Aldo Mira

Ein wuchtiges Gemälde der marokkanischen Gesellschaft in der ganzen Breite ihrer Erscheinungsformen und eine verrückte, fantastische Geschichte mit urtiefen Wurzeln im realen Leben. Wo ist der Ursprung und wo beginnt die Fantasie? Punkte die für uns kaum auszumachen sind, alles scheint möglich und fremd zugleich, eben marokkanisch.
Eine wunderbare, äusserst intensive Darstellung der weiblichen Schaffenskraft.
Ein Muss vor oder während einer Marokkoreise! Achtung, dies ist kein Krimi!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren