Mord im Tal der Könige

  • Nymphenburger
  • Erschienen: Januar 2001
  • München: Nymphenburger, 2001, Seiten: 399, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2003, Seiten: 399, Originalsprache
  • Daun: TechniSat Digital, Radioropa, 2007, Seiten: 1, Übersetzt: Sabine Swoboda
  • München: LangenMüller, 2009, Seiten: 399, Originalsprache
  • München: LangenMüller, 2016, Seiten: 399, Originalsprache
Wertung wird geladen

Ägypten zur Zeit des Pharaos Merenptah: Rechmire, der junge und ehrgeizige Schreiber des Wesirs von Theben, wird ins Tal der Könige geschickt, um einen rätselhaften Mordfall aufzuklären. Während des rauschenden Opet-Festes in Karnak und Luxor geschieht ein zweiter Mord. Und auch der junge Schreiber wird mit Dolchen und Skorpionen bedroht. Als sich der Pharao zum Besuch ansagt, ahnt Rechmire, dass der unbekannte Mörder auf diesen Moment gewartet hat, um den Gottkönig umzubringen.

Mord im Tal der Könige

, Nymphenburger

Mord im Tal der Könige

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Mord im Tal der Könige«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren