Der Irrläufer / Irrlauf

  • Ed. q
  • Erschienen: Januar 1993
  • Berlin: Ed. q, 1993, Titel: 'Irrlauf', Seiten: 662, Originalsprache
  • -: CreateSpace Independent Publishing Platform, 2013, Titel: 'Der Irrläufer', Seiten: 684, Originalsprache
Wertung wird geladen

Dies ist die Geschichte des jungen Spiele-Erfinders Georg Kroning, der um eines Amüsierspiels willen ein Blutbad angerichtet hat das zumindest nimmt der zwielichtige Ermittler Kroll an, der Georg partout die hässlichen Todesfälle anhängen will. Dabei ist sich Georg keiner Schuld bewusst, obwohl auch er es seltsam findet, dass sich in seiner Umgebung beständig Morde ereignen. In Zürich gelingt ihm der große Wurf, das Irrläufer-Spiel, das er mit allen Mitteln zu vermarkten versucht. Mit allen Mitteln? Er braucht eine Menge Geld, besucht seine wohlhabenden Eltern und erneut gibt es mysteriöse Todesfälle. Spätestens jetzt beginnt er zu ahnen: Das Irrläufer-Spiel ist die Lösung aller Rätsel, eine Lösung allerdings, die sich nach den Regeln seines Spiels längst in der Wirklichkeit vollzieht.

Der Irrläufer / Irrlauf

, Ed. q

Der Irrläufer / Irrlauf

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Irrläufer / Irrlauf«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren