Pinot Grigio stand nicht im Testament

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • München: dtv, 2018, Seiten: 400, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
1 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:66.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":1,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Südtiroler Kultwinzer Franz Karling erleidet beim Tauchen im Roten Meer einen Herzinfarkt. Doch seine Tochter bezweifelt eine natürliche Todesursache und vertraut sich dem Fotografen Frank Gatow an, der auf dem Karlinger Weingut für einen Bildband über Südtiroler Winzer recherchiert. Als Gatow Zeuge heftiger Erbstreitigkeiten im Hause Karling wird, erscheint ihm der Mordverdacht gar nicht mehr so abwegig.

Pinot Grigio stand nicht im Testament

Pinot Grigio stand nicht im Testament

Deine Meinung zu »Pinot Grigio stand nicht im Testament«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.08.2019 10:59:09
Klaus Bendig

Ich bin etwas enttäuscht, weil er für meinen Geschmack zu viel über Wein, Weinbau und Landschaften berichtet, ja regelrecht doziert.

Bekanntes aus der Handlung wird öfter wiederholt, was für Leser hilfreich sein mag, die die Lektüre immer mal wieder unterbrechen. Nach der etwas zähen Handlung hatte ich den Eindruck, dass der Schluss dagegen sehr forciert wurde.

Sehr gut hat mir gefallen, dass alle Akteure zu Beginn vorgestellt werden.