Sommerfrische

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • Wien: Text/Rahmen, 2017, Seiten: 367, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:98
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":0}

Es ist Hochsommer. Wien glüht und ein Serienbrandstifter macht Jagd auf die sozialdemokratische Politprominenz, als der ehemalige Journalist Carl Sandtner in seine Heimatstadt zurückkehrt. Eigentlich wollte er nur seinen ehemals besten Freund Benny treffen. Aber der ist verschwunden. Spurlos. Und hat sein Leben mit einigen Lügen gespickt, wie Carl rasch erfahren muss.
Getrieben von persönlicher Schuld, sucht er nach Benny und landet in einem alles verschlingenden Mahlstrom: So wird die Hitze der Stadt rasend schnell zum Fiebertraum, in dem nicht nur Freundschaften, Luxusimmobilien und ihre Besitzer in einem Flammenmeer aufgehen.
Während Carl die Zeit davonläuft und er bei seiner Suche nach Benny immer tiefer in der eigenen Vergangenheit wühlt, geht es schon bald nur noch ums nackte Überleben. Koste es, was es wolle.

Sommerfrische

Sommerfrische

Deine Meinung zu »Sommerfrische«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.02.2020 12:43:37
Noir13

Hart und kompromisslos: Der Kriminalroman Sommerfrische des Wiener Autors Harald Schodl bietet sehr spannende Unterhaltung. Die Geschichte rund um einen Serienbrandstifter, einen ausgebrannten Journalisten, eine Frau mit Beinprothese und einen gewalttätigen Zuhälter fesselt von der ersten Seite an. Die vielschichtigen Charaktere sind genau und lebensecht gezeichnet. Besonders gut fand ich die Schilderung aus verschiedenen Perspektiven, wie sie sonst vor allem Autorinnen und Autoren aus dem englischsprachigen Spannungsbereich wie etwa Donald Ray Pollock oder Roger Smith einsetzen. Das sorgt für erzählerische Tiefe und zieht den Spannungsbogen immer wieder schön an.
Der Schauplatz Wien ist sehr geschickt gewählt, wobei Schodl hier dankenswerterweise auf gängige Klischees verzichtet. Wer sich also Schloss Schönbrunn, Stephansdom und so weiter erwartet, der wird wohl eher keine Freude mit dem Roman haben. Wer sich hingegen für die dunkleren Ecken der österreichischen Metropole interessiert, wird mit Sommerfrische seine helle Freude haben.
Auch sprachlich ist das alles sehr fein umgesetzt und konstant auf hohem Niveau - obwohl (wie im echten Leben) viel geflucht wird. Ein Roman für die Generation True Detective. Klare Leseempfehlung!