Streng vertraulich

  • Nagel & Kimche
  • Erschienen: Januar 2011
  • Palermo: Sellerio, 2010, Titel: 'Il nipote del Negus', Seiten: 277, Originalsprache
  • München: Nagel & Kimche, 2011, Seiten: 262, Übersetzt: Sigrid Vagt
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2013, Seiten: 262
Streng vertraulich
Streng vertraulich
Wertung wird geladen

:Streng vertraulich9 ist das Schreiben, mit dem der Duce die Vorzugsbehandlung eines hohen Gastes im faschistischen Italien anordnet. Eines Prinzen aus Äthiopien, der in Sizilien an der Bergbauakademie studieren soll, aber vorzugsweise Weibergeschichten anzettelt und Schulden anhäuft. Der Duce besteht darauf, dass die Schulden des »Negers« auf dem Dienstweg getilgt werden, doch die Gemeindekassen sind leer. Als Gegenleistung erwartet der Duce ein »Briefchen« an den Kaiser von Äthiopien, in dem der Prinz das faschistische Italien über den grünen Klee loben soll.

Streng vertraulich

Andrea Camilleri, Nagel & Kimche

Streng vertraulich

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Streng vertraulich«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren