Moneymakers

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • London: Severn House, 2000, Titel: 'The money makers', Seiten: 656, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2001, Seiten: 733, Übersetzt: Marion Sohns
Wertung wird geladen

Als Bernard Gradley stirbt, hinterlässt er eine Ex-FRau und vier erwachsene Kinder, denen der Tod ihres Vaters nur in einer Hinsicht nahe geht: Wer wird nun ihren kostspieligen Lebenswandel finanzieren? Denn die vier Kinder - drei Söhne und eine Tochter - haben nie gelernt, einer einträglichen Beschäftigung nachzugehen. Schließlich naht der Tag der Testamentseröffnung, ein Tag, der für die vier Nichtsnutze zum Wendepunkt ihres Lebens wird: Bernard Gradley hat testamentarisch verfügt, dass sein gesamtes Vermögen in einem Trust verwaltet werden soll. Innerhalb von drei Jahren müssen seine Söhne versuchen, mit eigenständiger und ehrlicher Arbeit eine Million Pfund zu erwirtschaften. Derjenige, der dieses Meisterstück vollbringt, soll das gesamte Erbe erhalten ...

Moneymakers

Moneymakers

Deine Meinung zu »Moneymakers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren