Du bist so blass

Erschienen: Januar 1987

Bibliographische Angaben

  • Mailand: Longanesi, 1981, Titel: 'Ti trovo un po'pallida', Seiten: 106, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 1987, Seiten: 68, Übersetzt: Dora Winkler

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:95
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das italienische Autorenduo, kurz "Die Firma" genannt, hat eine meisterhafte kleine Etüde geschrieben, eine scharfzüngige Kritik an der italienischen Sommerkultur, an der quälenden Sinnlosigkeit ihrer mondänen Rituale zwischen Kultur und gutem Essen, und zugleich eine Geschichte, deren unerwartetes Ende ihre Leser das Gruseln lehren kann.

Deine Meinung zu »Du bist so blass«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
10.07.2020 20:41:54
schuli

Wer eins gelesen hat, will umgehend alle lesen! Jedenfalls ging es mir so. Eins wie das andere einfach spitze! Alle Zuschreibungen für die beiden stimmen!!! Alles beste Literatur!

02.09.2006 18:30:10
Matthias Witzel

Eine Mini-Erzählung (in 60 Minuten gelesen), in der man gut die Qualität der großen Romane von F & L wiedererkennen kann. Darüber hinaus das Faible des Autorenduos für skurrile Wendungen im Plot (die Parallele zum nachfolgenden "Palio der toten Reiter" ist unverkennbar). Spannend, witzig, lehrreich und ironisch. Ein kurzer literarischer Hochgenuss! Leider nur noch gebraucht zu kriegen.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik