Das blaue Zimmer

Erschienen: Januar 1964

Bibliographische Angaben

  • Paris: Presses de la Cité, 1963, Titel: 'La chambre bleue', Seiten: 222, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1964, Seiten: 156, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • München: Heyne, 1968, Seiten: 139, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • Zürich: Diogenes, 1979, Übersetzt: Angela von Hagen, Bemerkung: beigefügtes Werk: Der Neger
  • Zürich: Diogenes, 1983, Seiten: 176, Übersetzt: Angela von Hagen
  • Zürich: Diogenes, 2012, Seiten: 176, Bemerkung: Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 46
  • Zürich: Kampa, 2018, Seiten: 176, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:89.5
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":1,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":0}

Die Katastrophe beginnt für Tony Falcone im Hotel seines Bruders, in dem er seine Geliebte trifft, die wie er verheiratet ist. Die schöne Andrée faßt einiges von dem, was Tony sagt, allzu wörtlich auf, womit das Unheil seinen Lauf nimmt.

Das blaue Zimmer

Das blaue Zimmer

Deine Meinung zu »Das blaue Zimmer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
05.02.2007 23:46:19
Jonas

Trotz des unheilvollen Geschehens für die Hauptperson ein schöner Roman, ein klassischer Simenon, mit den gewohnten Zutaten: Atmosphäre, situative Genauigkeit und psychologisches Einfühlungsvermögen. Das Sexualität in den Romanen Simenons eine große Rolle spielt, ist bekannt und entspricht dem wirklichen Leben, aber in der Regel belässt er es bei sehr diskreten Andeutungen; in diesem Roman wird er an wenigen Stellen ein ganz kleines bisschen expliziter, aber ganz ohne Schlüpfrigkeit.