Die Schwertkämpferin

  • Grafit
  • Erschienen: Januar 2010
  • Dortmund: Grafit, 2010, Seiten: 447, Originalsprache
Wertung wird geladen

Mitte des 13. Jahrhunderts: Sizilianische Bauern finden eine schwer verletzte junge Frau das Opfer eines Überfalls und bringen sie in ein nahe gelegenes Kloster. Den Mönchen gelingt es, die Verwundete zu retten, doch sie hat keine Erinnerung daran, wer sie ist. Teresa, wie sie fortan genannt wird, erweist sich als heilkundig. Und steht dennoch im Bann einer dunklen Macht, von der sie sich nicht befreien kann. Zur selben Zeit versucht der kaiserliche Gefolgsmann Alessio Verschwörern auf die Spur zu kommen, die den Tod Kaiser Friedrichs II. planen. Aber immer wieder gelingt es Alessios Feinden, seine Nachforschungen zu behindern. Währenddessen geht der frühere Templer Olivier widerstrebend einem mysteriösen Todesfall innerhalb des Ordens nach. Als er entdeckt, dass tatsächlich ein Mord vorliegt, sind seine Jagdinstinkte erwacht. Weder Alessio noch Olivier ahnen, dass der Schlüssel zu all dem jene Frau namens Teresa ist. Als sie selbst schließlich begreift, wer sie wirklich ist, scheint eine Katastrophe unaufhaltsam zu sein.

Die Schwertkämpferin

, Grafit

Die Schwertkämpferin

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Schwertkämpferin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren