Oxen. Das erste Opfer

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • Kopenhagen: Politiken, 2012, Titel: 'De hængte hunde', Seiten: 411, Originalsprache
  • Berlin: Audio Verlag, 2017, Seiten: 2, Übersetzt: Dietmar Wunder

Couch-Wertung:

85°
Wertung wird geladen
Jörg Kijanski
Das meint Krimi-Couch.de: Packender Start der Erfolgstrilogie aus Dänemark

Buch-Rezension von Jörg Kijanski Aug 2017

Oxen. Niels Oxen. Höchstdekorierter dänischer Elitesoldat aller Zeiten. Zahlreiche Auslandseinsätze haben ihre Spuren hinterlassen. Schwer traumatisiert, will Oxen seine Ruhe, und richtet sich in der größten Waldlandschaft Dänemarks notdürftig ein. An seiner Seite sind nur Mr. White, ein Samojedenspitz, und jene sieben Dämonen, die ihm Albträume bescheren. Kriegserinnerungen von unvorstellbaren Gräueltaten. Damit soll Schluss sein in der Abgeschiedenheit, doch in der Nähe seiner improvisierten Schlafstätte befindet sich das Schloss Norlund Slot, welches Oxen noch nie gesehen hat. Und so stattet er diesem eines Nachts einen Besuch ab und wundert sich über die strengen Sicherheitsvorkehrungen; Wachleute und Kameras. Nichts für jemanden, der auf keinen Fall Aufmerksamkeit erregen will. Also Rückzug, doch dabei trifft er auf einen bewusstlosen Wachmann und einen Hund, der aufgehängt wurde.

"Das mitten in der Nacht Bodyguards vor Norlund Slot standen, war eine Erkenntnis, die zwei gegensätzliche Reaktionen in Oxen auslöste. Nichts wie weg hier! Und: Das ist seltsam & Finde heraus, was dahintersteckt!"

Wenige Tage später wird der Schlossherr, der ehemalige Top-Diplomat und Ex-Botschafter Corfitzen, tot aufgefunden. Wenig überraschend hat die Polizei Gesprächsbedarf mit Oxen. Kaum auf dem Revier in Aalborg angekommen, werden die örtlichen Ermittlungen auch schon gestoppt, denn der Inlandsnachrichtendienst PET schaltet sich ein. Dessen Chef Mossmann bietet Oxen einen Deal an; er soll für den PET arbeiten. Als Kontaktperson wird Oxen die attraktive Agentin Margarethe Franck zugeteilt. Die Zusammenarbeit erweist sich jedoch zunächst als äußerst schwierig...

Interessante Figuren prägen die Story

Ein Elitesoldat, der seinen schrecklichen Kriegserlebnissen entkommen will. Mit reichlich Gras und Whisky, in der Abgeschiedenheit der dänischen Natur. Eine Agentin, die bei einem Einsatz von einem Auto angefahren wurde und dabei ihren rechten Unterschenkel verlor. Dazu ein Geheimdienstchef der seine eigenen Ziele zu verfolgen scheint und ein Polizeichef mit Erinnerungslücken. Zwei Todesopfer bevor die eigentliche Handlung richtig Fahrt aufnimmt und ein Geheimbund, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen.

"Bislang gab es keinerlei Verbindung zwischen Niels Oxen und den beiden Tatorten, aber eines war sicher: Der hochdekorierte Kriegsveteran hatte ein Motiv, und es leuchtete in Neonbuchstaben."

Zu viel von allem? Im vorliegenden Fall lautet die Antwort klar "Nein", denn Jens Henrik Jensen hat einen packenden Plot mit zahlreichen Wendungen erschaffen. Dies liegt natürlich auch daran, dass beim Mitwirken eines Geheimdienstes und eines Geheimbundes diversen Verschwörungstheorien und Vertuschungsaktionen Tür und Tor geöffnet sind. Wer ist gut, wer böse? Wem kann man vertrauen? Letztere Frage ist auch für das Zusammenspiel von Oxen und Franck zunächst schwer zu beantworten. Franck erforscht die Vergangenheit des einstigen Polizeischülers und Vorzeigesoldaten und stößt auf ein respektables Vorstrafenregister. Wie soll da eine vertrauliche Zusammenarbeit möglich sein?

"Was machst du da?"
"Da ist, wie du siehst, eine Tür, die eigentlich nach Fort Knox gehört. Also gehen wir stattdessen durch die Wand."
"Wir gehen durch die Wand? Und wie, wenn ich fragen darf?"
"Mit C4. Vier Löcher, 125 Gramm pro Loch."
"Sag mal & Du rennst hier mit Plastiksprengstoff durch die Gegend, Oxen? Buist du komplett durchgeknallt?"
"Ich habe nicht damit gerechnet, dass Corfitzen einen Schlüssel unter die Fußmatte gelegt hat, also warum nicht?"

Oxen Das erste Opfer wäre ein schlechter Auftakt einer Trilogie, wenn am Ende alle Punkte geklärt wären. Bis dahin gibt es zahlreiche Todesfälle, viel Action und Fragen über Fragen, aber auch interessante Einblicke in die dänische Geschichte (Ursprung des Geheimbundes) sowie landschaftliche Highlights. Ein gelungener Mix, dessen endgültige Bewertung erst nach Abschluss der Serie möglich sein wird. Können die offenen Punkte nachvollziehbar aufgelöst werden oder bleiben es letztlich nur Nebelkerzen? Im März beziehungsweise August 2018 werden wir es erfahren. Bis dahin steigt die Vorfreude.

Oxen. Das erste Opfer

Oxen. Das erste Opfer

Deine Meinung zu »Oxen. Das erste Opfer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren