Volles Leichenhaus

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • Paris: Gallimard, 1973, Titel: 'Morge Pleine', Seiten: 248, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1992, Seiten: 204, Übersetzt: Almuth Lindner-Popp
  • Heilbronn: Distel, 2000, Seiten: 200, Übersetzt: Christina Mansfeld & Stefan Linster
  • Heilbronn: Distel, 2008, Seiten: 200, Übersetzt: Christina Mansfeld & Stefan Linster
Wertung wird geladen

Mit der Miete für sein armseliges Pariser Appartement im Rückstand und keine Aufträge in Aussicht beschließt Eugène Tarpon, Privatdetektiv und ehemaliger Gendarm, seinen Beruf an den Nagel zu hängen, als er mitten in der Nacht aus seinem alkoholisierten Schlaf gerissen wird. Eine hübsche junge Frau bittet um Hilfe, da ihre Zimmergenossin, ein Filmsternchen, brutal ermordet wurde. Seinen Rat, die Polizei einzuschalten, schlägt sie aus und ihn k.o. ... Tarpon beginnt zu ermitteln. Dabei gerät er zwischen die Fronten der örtlichen Polizei, amerikanischer Mafiosi sowie politischer Fanatiker und befindet sich plötzlich in Lebensgefahr, als er erkennt, wer der Mörder ist ...

Volles Leichenhaus

Volles Leichenhaus

Deine Meinung zu »Volles Leichenhaus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren