Die schwedischen Gummistiefel

Erschienen: Januar 2016

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Leopard, 2015, Titel: 'Svenska gummistövlar', Seiten: 442, Originalsprache
  • München: Der Hörverlag, 2016, Seiten: 1, Übersetzt: Axel Milberg, Bemerkung: gekürzt
  • München: dtv, 2017, Seiten: 368, Übersetzt: Verena Reichel

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:79
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Fredrik Welins Haus brennt bis auf die Grundmauern nieder. Außer Wohnwagen, Zelt, Boot und zwei ungleichen Gummistiefeln ist ihm so gut wie nichts geblieben. Nur wenige Menschen, die ihm nahe stehen: Jansson, der pensionierte Postbote, die Journalistin Lisa Modin, in die er sich verliebt, und seine Tochter Louise, die schwanger ist und in Paris lebt. Als sie wegen eines Taschendiebstahls in Untersuchungshaft gerät, ruft sie ihn zu Hilfe. Während er in Paris über ihre Freilassung verhandelt, erfährt er, dass auf den Schären wieder ein Haus in Flammen steht.

Die schwedischen Gummistiefel

Die schwedischen Gummistiefel

Deine Meinung zu »Die schwedischen Gummistiefel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.03.2017 11:56:18
Hannelore Vetter

Dieser letzte Mankell hat mir gut gefallen, er ist ehrlich und menschlich. Obwohl der
Autor in einer Nachbemerkung von fiktiven
Ereignissen spricht - hat wohl jeder Leser
in den Erinnerungen des "Fredrik Welin" irgendeine Tatsache auch aus seinem Leben und Miteinander erkannt. H.M. hat in seinen Büchern Vieles angesprochen und war immer auch sehr aktuell.
Zu den Krimis von Mankell bin ich über die
"Fünfte Frau" gekommen und hatte mir auch tw. Verfilmungen angesehen. Aber wie alle Krimifans fand ich die Bücher immer besser. Ein guter Mankell !