Die lachenden Ungeheuer

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 2017
  • New York: Farrar, Straus and Giroux, 2014, Titel: 'The laughing monsters', Seiten: 228, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2017, Seiten: 266, Übersetzt: Bettina Abarbanell
Die lachenden Ungeheuer
Die lachenden Ungeheuer
Wertung wird geladen

Roland Nair gibt sich als Däne aus, ist aber mit einem amerikanischen Pass unterwegs. als er in Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, aus dem Flugzeug steigt, schlägt ihm die Hitze Afrikas entgegen. zehn Jahre war er nicht mehr da, aber jetzt ist er gekommen, um seinen freund Michael Adriko wiederzusehen, einen Abenteurer, mit dem zusammen er während des Bürgerkriegs eine menge Geld verdiente. obwohl Nair die Region für hoffnungslos hält, will er das Glück ein zweites Mal herausfordern. Zu seiner Überraschung kommt der Freund zu ihrem Treffen nicht allein. Er hat eine junge Frau mitgebracht, Davidia St. Claire, eine schwarze Collegestudentin aus Colorado. Die beiden wollen heiraten, und zwar im Kreis von Adrikos Sippe, und Nair soll sie in sein Dorf irgendwo im Grenzland zwischen Uganda und dem Kongo begleiten. Obwohl er den Verdacht hat, dass all das nur ein Vorwand ist, macht er sich mit den beiden auf den Weg. Aber jeder ist jedem ein Rätsel, Interpol, der Mossad und der MI6 sind hinter ihnen her, und die Reise durch ein geheimnisvolles, beklemmendes Afrika führt geradewegs ins Herz der Finsternis.

Die lachenden Ungeheuer

Denis Johnson, Rowohlt

Die lachenden Ungeheuer

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die lachenden Ungeheuer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren