Denn ewig währt die Schuld

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • London: Corgi, 2004, Titel: 'Play to the end', Seiten: 441, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2005, Seiten: 407, Übersetzt: Peter Pfaffinger
Wertung wird geladen

Brighton an einem nasskalten Dezembertag: Der erfolglose Schauspieler Toby Flood wird von seiner von ihm getrennt lebenden Frau Jenny um Hilfe gebeten: Ein Mann verfolge und beobachte sie. Toby geht der Sache nach und findet rasch heraus, dass der Mann es in Wahrheit auf Jennys neuen Freund, den reichen Unternehmer Roger Colburn abgesehen hat, dem der Unbekannte die Schuld am Tod seines Vaters gibt. Toby möchte diese Vorwürfe gegen Roger benutzen, um Jenny wiederzugewinnen - und gerät dabei selbst in eine gefährliche Geschichte um Hass, Neid und böse Familiengeheimnisse.

Denn ewig währt die Schuld

Denn ewig währt die Schuld

Deine Meinung zu »Denn ewig währt die Schuld«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren