Mord am Deich

Erschienen: Januar 2016

Bibliographische Angaben

  • Hamburg: Jumbo, 2016, Übersetzt: Julia Jäger, Aleksandar Radenkovic, Katja Danowski, David Hofner, Christian Rudolf, Julia Nachtmann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:70.75
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":1,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":1,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

13 neue Kurzkrimis, die in Ostfriesland spielen, lassen auch diesen Sommer wie im Flug ver gehen. Ob Ann Kathrin Klaasen in einem merk würdigen Fall von Selbstmord ermittelt oder Rupert mal wieder einen Fall alleine gelöst haben will die Erzählungen aus der Feder von Ostfrieslands Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf sind wunderbare Lektüre für kurzweilige Stunden am Strand.

Mord am Deich

Mord am Deich

Deine Meinung zu »Mord am Deich«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.03.2019 09:42:55
Eolienne

Lange und kurze Kurzgeschichten als Appetizer fürs Gesamtwerk sind meine allerliebste literarische Form. Wer das Destillieren von Inhalten versteht - und Klaus-Peter Wolf beherrscht dies auch in "Mord am Deich" wieder virtuos - schafft wohldosierte Heilmittel gegen Langeweile und Gleichgültigkeit. Ich genieße das Überlappen von Krimi und Fantasy sehr, denn gerade dies ermöglicht doch, dem Wesen der Kurzgeschichte "mit unerwartetem Ende" zu entsprechen. Für mich steht Wolf in einer Reihe mit Boileau-Narcejac, Falkner, Hemingway, Highsmith...

11.02.2019 10:57:25
KlausA

Nachdem ich den letzten "Ostfriesen..."-Krimi schon so fand, dass ich weitere nicht brauche, dann die merkwürdige "Verehrung" eines Serienmörders in Buchserie doch recht verwirrend fand, dachte ich, bei den Kurzgeschichten kann ja nicht viel schief gehen. Weit gefehlt. Wenn wenigstens andeutungsweise irgendwo gestanden hätte, dass es sich nicht um "Krimi" sondern um "Fantasy" handelt, hätte ich mir den Kauf gespart. So habe ich mich mühsam durch Geschichten mit Dämonen, Außerirdischen, "Alice im Wunderland"-Effekte u.ä. gequält, immer in der Hoffnung, dass die nächste Geschichte wenigstens annähernd was mit Krimi zu tun hat. Das Warten war aber kaum von Erfolg gekrönt. OK, schade eigentlich, es fing alles so gut an mit dem Autor, jetzt hat er bei mir allerdings einen roten Reiter.

22.10.2017 19:55:11
Schnippi

13 Kurzgeschichten...vertreiben die Zeit...mehr aber auch nicht. Einige sind (gelinde gesagt) gewöhnungsbedürftig und haben (meiner Meinung nach) mit Krimi so rein gar nichts zu tun. Es fehlt ihnen nicht an einer gewissen Spannung... ich würde einige Geschichten eher als"phantastisch" einordnen wollen. Kein Vergleich zu den "Ostfriesen"- Krimis, obwohl in einigen Erzählungen bekannte Personen (wie Ann Kathrin Klaasen) auftauchen. Ich hatte mir von diesem Buch mehr versprochen. Na ja - lesen lässt es sich ... eine leichte Unterhaltung für trüben Stunden.