Glitzer, Glamour, Wasserleiche

Erschienen: Januar 2016

Bibliographische Angaben

  • Innsbruck: Haymon, 2016, Seiten: 256, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Bodensee gibt seine Toten nicht mehr her? Denkste! Die voluminöse Opernsängerin Pauline Miller hat in Bregenz Quartier genommen. Und wo Pauly ist, ist das Drama nicht weit - denn so gehört es sich für eine wahre Diva nun mal. Statt Männerkummer wird Pauline diesmal von Hundesorgen geplagt: Ein brutaler Dognapper hat ihren Radames entführt - ohne Rücksicht auf Verluste und das zarte Nervenkostüm der exzentrischen Pauline. Und sowie der Hund abtaucht, taucht plötzlich eine Wasserleiche auf. Damit singt Pauline nun statt Arien den Blues und hat keinen Sinn für Proben. Zum spektakulären Showdown kommt es denn auch nicht auf der Seebühne, sondern mitten auf dem Bodensee &

Glitzer, Glamour, Wasserleiche

Glitzer, Glamour, Wasserleiche

Deine Meinung zu »Glitzer, Glamour, Wasserleiche«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
31.07.2016 15:06:44
wampy

Buchmeinung zu Tatjana Kruse – Glitzer, Glamour, Wasserleiche

„Glitzer, Glamour, Wasserleiche“ ist eine Krimödie von Tatjana Kruse, die 2016 bei Haymon als Taschenbuch erschienen ist.

Zum Autor:
Tatjana Kruse, geboren 1960 in Schwäbisch Hall, schreibt seit 1996 Krimi-Kurzgeschichten und seit 2000 Kriminalromane. Tatjana Kruse wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Marlowe-Preis (1996) und dem Nordfälle-Preis (2005).

Klappentext:
Der Bodensee gibt seine Toten nicht mehr her? Denkste! Die voluminöse Opernsängerin Pauline Miller hat in Bregenz Quartier genommen. Und wo Pauly ist, ist das Drama nicht weit - denn so gehört es sich für eine wahre Diva nun mal. Statt Männerkummer wird Pauline diesmal von Hundesorgen geplagt: Ein brutaler Dognapper hat ihren Radames entführt - ohne Rücksicht auf Verluste und das zarte Nervenkostüm der exzentrischen Pauline.
Und sowie der Hund abtaucht, taucht plötzlich eine Wasserleiche auf. Damit singt Pauline nun statt Arien den Blues und hat keinen Sinn für Proben. Zum spektakulären Showdown kommt es denn auch nicht auf der Seebühne, sondern mitten auf dem Bodensee …

Meine Meinung:
Diese Krimödie, eine Mischung aus Krimi und Komödie, war was völlig Neues für mich. Sie ist stellenweise rabenschwarz, wenn die Wasserleiche ein Eigenleben entwickelt, und auch der Krimi ist mit einer vollständigen Lösung versehen. Aber eigentlich geht es um die Diva Pauline Miller und ihr oft chaotisches Auftreten, welches dann zu Slapstickeinlagen führt. Pauline hat eine sehr eigene Sicht der Dinge, ist impulsiv und ist nicht zu bändigen, wenn es um ihren Hund Radames geht. Der Leser muss Pauline einfach gern haben, weil sie alles gibt, was sie hat. Aber sie wird von kuriosen bis grotesken Gestalten unterstützt, sei es der Tierenergetiker und seine … äh … Schwester, ihr Chauffeur, ihr Vater oder ihre Agentin. Auch ihre musikalischen Begleiter lassen da kaum Fragen offen. Für mich waren Paulines philosophischen Betrachtungen über ausbleibenden Sex oder über ihre Seelenverwandschaft zu Karl Lagerfeld ein absolutes Highlight. Die Sprache ist lebhaft und voller Pointen. Bei den Slapstickeinlagen hat man das Gefühl mittendrin zu sein, so bildhaft sind diese beschrieben. Das Tempo ist dann so hoch, dass nicht nur Pauline aus der Puste kommt. Gen Ende, mit steigendem Krimianteil, ließ die Spannung doch deutlich nach.

Fazit:
Eine mitreißende Krimödie mit einem leider etwas schlappen Ende. Für mich reichte es nicht ganz zu fünf Sternen (85 / 100 Punkte). Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die eine schräge Geschichte mit Tempo, Wortwitz und Klamauk mögen.