K - Kidnapped

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • New York: Simon & Schuster, 2014, Titel: 'One kick', Seiten: 306, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 2015, Seiten: 382, Übersetzt: Lilith Winter

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
2 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:79
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":1,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als sechsjähriges Mädchen gekidnapped, fünf Jahre später befreit – ganz Amerika verfolgte damals den Entführungsfall der Kick Lannigan. Jetzt ist Kick einundzwanzig. Geübt in Kampfsportarten und auf dem Schießplatz, hat sie sich ein Leben aufgebaut, in dem sie sich sicher fühlt. Bis ein Mann namens John Bishop ungebeten in ihrer Wohnung auftaucht. Bishop spürt vermisste Kinder auf. Er ist überzeugt, dass nur Kick ihm in seinem aktuellen Fall helfen kann, und er akzeptiert kein Nein als Antwort. Doch um die entführten Kinder zu retten, muss Kick eine Reise in ihre eigene dunkle Vergangenheit wagen – eine Reise, die tödliche Gefahren birgt …

K - Kidnapped

K - Kidnapped

Deine Meinung zu »K - Kidnapped«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
01.08.2015 23:47:18
M.Reinsch

Die mit 6 Jahren entführte Kit Lannigan wird zu Kinderpornographie gezwungen. Dabei wird Sie so Doktriniert, dass Sie bei Ihrer Befreiung nach 5 Jahren sämtliche Unterlagen über die Verbrechen Ihrer Entführer vernichtet. Auch nach 10 Jahren, die seit Ihrer Befreiung vergangen sind, fühlt Kit eine tiefe Schuld über Ihre Tat und versucht, anderen entführten Kindern zu helfen. Um sich nie wieder „Schutzlos“ zu fühlen hat Kit sich in eine Kampfmaschine verwandelt, die sehr geübt Im Umgang mit Waffen und Material Arts ist. So ist eine tragische Figur entstanden, die zwar Außen hart und tough ist, aber im tiefen Inneren ein kleines, verletzliches Mädchen. Als plötzlich John Bishop in Ihr Leben tritt, der anscheinend die gleichen Ziele wie Sie verfolgt, nimmt Sie den Kampf gegen den Kinderhändlerring auf und muss schnell lernen, dass Sie sich übernommen hat…
Dies ist nicht der erste Roman von Chelsea Cain und das merkt man an der flüssigen, gut zu lesenden Art wie Sie schreibt. Ihre „Heldin“ ist eine zerbrochene Persönlichkeit, die sich eine Scheinwelt aufgebaut hat, da Sie mit dem normalen Leben nicht wirklich klar kommt. Nach außen hin, eine harte, unbeugsame Kämpferin, ist Sie doch unter der Schale eine verwirrte, verängstigte junge Frau, der die Autoren einen starken Partner an die Seite stellt (Bishop). Die Thematik (Kinderpornographie), wird nicht zu stark ausgebreitet, findet immer nur in Nebensätzen anklang, so dass Sie zwar präsent ist, aber der Leser nicht mit Details erschlagen wird. Die meist sehr schnodderige, sehr bildliche und detailversessene Schreibweise, bindet den Leser sehr stark an Kit und in den sehr gut beschrieben Nahkampfszenen, merkt man die intensive Rechergearbeit der Autorin. Für mich fällt dieses Buch fast schon in die Sparte „Psychothriller“, da man einen Seelenstriptease, der Protagonisten miterlebt und gleichzeitig von harten, wilden Actionszenen überrannt wird.
Fazit: Ein starker, schneller Thriller, der dem Leser wenig Zeit zum ausatmen lässt. Ob er aber als Beginn einer neuen Serie taugt, kann nur die Zukunft zeigen…