Endstation Allgäu

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • München; Zürich: Piper, 2014, Seiten: 461, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:3
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":1,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als der Kemptener Kommissar Carsten Jakisch von seinem grantigen Vorgesetzten dazu verdonnert wird, ungelöste Fälle aufzuarbeiten, stößt er auf eine alte Vermisstensache. Vor Jahren ist im Werdensteiner Moos eine Frau verschwunden, Spuren führen an den Niederrhein. Jakisch bittet die Mönchengladbacher Kollegen um Hilfe, schließlich gilt es auch noch die allesentscheidende Frage nach dem einzig wahren Schweinebraten zu klären: Kartoffelklöße oder Semmelknödel?

Endstation Allgäu

Endstation Allgäu

Deine Meinung zu »Endstation Allgäu«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.06.2019 17:13:04
Leseratte G

Schade, dass man auf der Bewertungsskala nicht im Minusbereich bewerten kann.
Nach dem ersten Auftauchen von Mayr, dem strunzdummen, bornierten Vorgesetzten aus der Vorhölle, hab ich auf australische Art und Weise weitergelesen. In großen Sprüngen zum Finale, wobei die Seiten mit Mayr schier unerträglich waren. Mein erster und letzter Küsters.

25.04.2015 09:04:31
Ernst Wachler

Ein langatmiger, langweiliger Roman. dem es an abstrusen Brutalitäten nicht mangelt.Zum Thema Allgäu: miserabel recherchiert, lebt von Vorurteilen, die man am Niederrhein gegen das Allgäu so hegt und mit denen man eine etwas einfachere Leserschaft zu begeistern versucht. Man erwartet von dem Autoren ja keine detaillierten Allgäu-Kenntnisse, aber Ludwig I mit LudwigII zu verwechseln, offenbart schon einen gewissen Bildungsmangel.Alles in allem ein Buch, so flach wie das Land in dem es geschrieben wurde und das Geld nicht wert.(Zu meiner Person: Bin Allgäuer, mit einer niederrheinischen Frau verheiratet und lebe in NRW)

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren