Blinder Feind

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • New York: Grand Central, 2013, Titel: 'The October List', Originalsprache
  • München: Blanvalet, 2015, Seiten: 384, Übersetzt: Fred Kinzel

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:88.666666666667
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":1,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

Am Anfang steht der Tod Noch vor wenigen Stunden ahnte die New Yorker Büroangestellte Gabriela McKenzie nicht, dass ihr Leben bald einem Alptraum gleichen würde. Doch jetzt ist ihr Chef verschwunden, und ein skrupelloser Gangster verlangt von ihr eine halbe Million Dollar und die Herausgabe der mysteriösen »Oktoberliste« sonst stirbt ihre kleine Tochter. Helfen kann Gabriela nur der attraktive Daniel Reardon, der Erfahrung mit Entführungsfällen hat. Kurze Zeit später befinden sich die beiden auf der Flucht und niemand weiß, wer am Ende mit dem Leben davonkommen wird &

Blinder Feind

Blinder Feind

Deine Meinung zu »Blinder Feind«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
24.02.2019 18:54:19
KlausA

Habe das Buch schon vor einer ganzen Weile gelesen, habe nur jetzt erst dran gedacht, es auch zu bewerten: Aus meiner Sicht ist es das bisher genialste, was aus der Feder von Deaver gekommen ist. Ich habe es glatt schon zweimal gelesen - nicht, weil ich es beim ersten mal nicht verstanden hätte, sondern weil es so genial geschrieben ist, dass es mir auch beim zweitenmal genauso gut wie beim ersten mal gefallen hat.

Eigentlich denkt man ja, ein Rückwärtskrimi geht gar nicht, weil man dann ja schon am Anfang weiß, wie er zu Ende geht. Aber Deaver versteht es, die Geschichte so zu erzählen, dass man wieder einmal überhaupt nichts weiß und das rundum schlüssig. Bin begeistert und das ist mir tatsächlich mal eine 100 wert.

06.09.2016 22:47:25
lesebrille

Ein Rückwärtskrimi, wie muss man sich das vorstellen? Man beginnt mit der Lösung. Wirklich? Es handelt sich schließlich um einen Krimi von J. Deaver. Nach einem Drittel des Buches war ich noch im Zweifel ob ich es zu Ende lesen wollte. Ich habe durchgehalten, und wurde mit einem Deaver wie man kennt belohnt. Also durchhalten und lieber mal zurückblättern.

25.07.2016 02:01:44
Oli

Ich mag Jeffery Deaver sehr - aber dieses Rückwärtsgedönse geht mir auf den Zeiger. Ich finde es nicht unbedingt verlockend, ein Hörbuch mehrfach hören zu müssen bis ich kapiere, wie das alles zusammenhängt.
Deshalb nur unter 50%
Super ist natürlich wie immer die Stimme von Dietmar Wunder. Er gehört absolut zu meinen Lieblichsvorlesern.

13.02.2015 16:19:41
Sunniva1

Habe dieses Buch als Hörbuch genossen. Wieder phantastisch gelesen von Dietmar Wunder. Anfangs habe ich mich sehr schwer getan - eine Handlung, die rückwärts läuft. Nachdem ich die ersten 10 Kapitel noch einmal gehört hatte, war ich gefesselt. Nun sage ich: !Eine tolle Idee!" Und typisch Deaver, wenn man denkt, man weiß Bescheid. Denkste! Und das bis zum Schluss. Ich aknn das Buch nur weiter empfehlen. Aber Lincoln Rhyme fehlt mir trotzdem!