Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1976
  • London: Heinemann, 1975, Titel: 'The Animal Lovers Book of Beastly Murder', Seiten: 230, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1976, Seiten: 329, Übersetzt: Anne Uhde
  • Zürich: Diogenes, 1979, Seiten: 329
Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
Wertung wird geladen

Wenn Tiere Menschen wären, ließen sie sich nicht so viel von Menschen gefallen. Patricia Highsmith, von Beruf subtile Analytikerin des menschlichen Mordes, privat faszinierte Schneckenforscherin und Katzenfreundin, hat Meisterschaft und Neigung zu einem Gedankenspiel vom neuen Tierleben vereint: Hamster, Hühner, Hund und Katze; Schwein, Kamel, Kakerlak und Affe rächen sich fürchterlich, einfallsreich und unverhofft am Menschen ...

Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde

, Diogenes

Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren