Small g, eine Sommeridylle

Erschienen: Januar 1995

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Diogenes, 1995, Seiten: 421, Übersetzt: Christiane Buchner
  • Zürich: Diogenes, 1996, Seiten: 421
  • Zürich: Diogenes, 2006, Seiten: 462, Übersetzt: Dirk van Gunsteren
  • Zürich: Diogenes, 2007, Seiten: 462, Übersetzt: Dirk van Gunsteren
Wertung wird geladen

Im Small g, einer Zürcher Vorstadtkneipe mit zum Teil schwuler Klientel, kreuzen sich die Wege einsamer Habitués. Eines Tages taucht die junge, aufregend hübsche Luisa auf und bringt die Gefühle völlig unterschiedlicher Männer und Frauen durcheinander: eine Bewährungsprobe und tödliche Bedrohung für die zahlreichen, miteinander verflochtenen Liebesbeziehungen. Patricia Highsmith' letzter Roman.

Small g, eine Sommeridylle

Small g, eine Sommeridylle

Deine Meinung zu »Small g, eine Sommeridylle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren