Gequält

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Telegram, 2013, Titel: 'Om döda ont', Seiten: 264, Originalsprache
  • München: Heyne, 2014, Seiten: 368, Übersetzt: Holger Wolandt

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
1 x 21°-30°
0 x 11°-20°
2 x 1°-10°
B:35.6
V:4
W:{"1":1,"2":1,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":1,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":1,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Der 13-jährige Kent kommt bei einem Unfall mit Fahrerflucht ums Leben. Jahre später stößt der Journalist Calle Collin auf den Fall. Er sitzt an einer Story über Menschen, die zu früh sterben mussten. Um ein wenig mehr über den Jungen und die Hintergründe des Unfalls zu erfahren, kontaktiert Collin Kents Mutter. Noch immer untröstlich, berichtet sie ihm unter Tränen von ihrem Sohn und seinem tragischen Tod. Collin verfasst darauf in einen sehr emotionalen Artikel über Kent – den allseits beliebten Jungen, dem es verwehrt war, erwachsen zu werden. Als der Artikel erscheint, regt sich Protest. Anders Malmberg, ein bekannter und anerkannter Journalist, ist mit Kent zur Schule gegangen und weiß eine andere Geschichte zu berichten. Diese kommt in einem gepfefferten Gegenartikel zum Ausdruck. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Malmberg wird brutal zusammengeschlagen. Durch Zufall ist Collin Augenzeuge.

Gequält

Gequält

Deine Meinung zu »Gequält«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.07.2018 19:56:44
Oldman

Ein merkwürdiger kleiner Krimi mit Protagonisten, die nun alles andere als identitätsstiftend sind. Die Spannung fehlt weitgehend, die Schlußpointen sind weit vor dem Ende zu erahnen, allerdings schön bösartig geraten, soviel darf hier erwähnt werden. Zur Riege der skandinavischen Meisterautoren gehört dieser hier allerdings bei weitem nicht.

01.04.2016 21:48:29
simoensche

Mir hat das Buch auch nichts gesagt...vielleicht hab ich es auch einfach nicht richtig verstanden, aber für mich ist in dem Buch einfach nicht wirklich was passiert. Bin ebenfalls zu dem Entschluß gekommen, dass ich mir das Lesen hätte sparen können. Die Spannung fehlte mir komplett, ich habe mich auch eher durch das Buch "gequält"

07.11.2015 12:44:12
Maja

In "gequält" gibts nur ein grosses Opfer - und das ist der Leser/die Leserin. Die Figuren sind nicht oder nur unzureichend beschrieben und eigentlich durchs Band unsympathisch. Egal, ob Polizei (Der fette Pickel auf der Nase wird spritzend bei der ersten Begegnung ausgedrückt) oder die Puffmutter. Schade. Das Buch hätte ich mir definitiv sparen können.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik