Der Schrei der Eule

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1964
  • New York: Harper & Row, 1962, Titel: 'The Cry of the Owl', Seiten: 272, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1964, Titel: 'Das Mädchen hinterm Fenster', Seiten: 204, Übersetzt: Gisela Stege
  • Zürich: Diogenes, 1976, Seiten: 318
  • Zürich: Diogenes, 2002, Seiten: 424, Übersetzt: Irene Rumler
  • Zürich: Diogenes, 2003, Seiten: 424, Übersetzt: Irene Rumler
  • Zürich: Diogenes, 2009, Seiten: 424, Übersetzt: Irene Rumler
Der Schrei der Eule
Der Schrei der Eule
Wertung wird geladen

Der sensible und labile Robert Forester lebt nach der Trennung von seiner Frau in der Kleinstadt Langley. Auf seinen einsamen Spaziergängen beobachtet er in einem Haus ein Mädchen und wird immer stärker von ihrem Anblick angezogen. Als er Jenny eines Tages kennenlernt, verliebt sie sich in ihn und trennt sich von Greg. Greg versucht, Jenny wiederzugewinnen, doch sie liebt Robert. Der mag sie zwar, liebt sie aber nicht. Die Lage scheint für Jenny ausweglos zu werden ...

Der Schrei der Eule

, Rowohlt

Der Schrei der Eule

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Schrei der Eule«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren