Zwei Fremde im Zug

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1967
  • New York: Harper & Brothers, 1950, Titel: 'Strangers on a Train', Seiten: 299, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1967, Titel: 'Alibi für zwei', Seiten: 153, Übersetzt: Anne-Marie Uhde
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1970, Titel: 'Alibi für zwei', Seiten: 153
  • Zürich: Diogenes, 1974, Seiten: 187
  • Beltershausen: Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen, 2000, Seiten: 6, Übersetzt: Hans Eckardt
  • Zürich: Diogenes, 2002, Seiten: 447, Übersetzt: Melanie Walz
  • Marburg/Lahn: Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen, 2003, Seiten: 9, Übersetzt: Hans Eckardt
Zwei Fremde im Zug
Zwei Fremde im Zug
Wertung wird geladen

Zwei Fremde im Zug New York-Texas entdecken und planen das perfekte Alibi für zwei. Aus einem Moment der Unachtsamkeit heraus wird Haines zum Komplizen Brunos, der ihn auf eine schiefe Bahn mitnimmt, auf der es kein Festhalten und keine Moral mehr gibt und auch kein Entrinnen. Ein Roman über gefährlich verschwimmende Identitäten und die Unausweichlichkeit der Schuld.

Patricia Highsmiths erster Roman und ihr erster großer Erfolg. Alfred Hitchcock drehte danach einen seiner besten Filme, zu dem kein Geringerer als Raymond Chandler das Drehbuch schrieb.

Zwei Fremde im Zug

, Rowohlt

Zwei Fremde im Zug

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Zwei Fremde im Zug«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren