Tod auf der Buchmesse

  • Abera
  • Erschienen: Januar 2013
  • Porto Alegre: Dublinense, 2010, Titel: 'Crime na feira do livro', Originalsprache
  • Hamburg: Abera, 2013, Seiten: 136, Übersetzt: Angela Wodtke
Tod auf der Buchmesse
Tod auf der Buchmesse
Wertung wird geladen

Ein Verbrechen hält die Besucher der Buchmesse von Porto Alegre in Atem. Adavilson Doceiro, ein bekannter Sammler seltener Bücher, wurde erschossen. Ist das Buch, dass er bei seinem gewaltsamen Tod in der Hand hielt verschwunden und durch ein anderes ersetzt worden? Welche Rolle spielt die Tatzeugin Madame Zu Keila? Detektiv Walter Jacquet, zufällig in der Nähe, als der Mord geschah, glaubt nicht an die offizielle Version der Polizei, es handele sich um Raubmord. Er ermittelt auf eigene Faust im gefährlichen Dickicht der Stadt. Moralisch unterstützt durch seinen Freund Joaozinho Macedônio und gestärkt durch die Leckerbissen, die dessen Haushälterin Inácia ihm serviert, begibt er sich durch das Labyrinth der Buchmesse, die Straßen und Plätze von Porto Alegre.

Tod auf der Buchmesse

Tailor Diniz, Abera

Tod auf der Buchmesse

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Tod auf der Buchmesse«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren