Gleichenfeier

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Bad Traunstein: Steinverlag, 2013, Seiten: 400, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:79
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Marco Martin wird bei diesem Fall nicht nur von nächtlichen Panikattacken gequält. Auch seine Schwester, zu der er vor Jahren den Kontakt abgebrochen hat, meldet sich unversehens und bittet ihn, die Unschuld ihres Mannes Niklas zu beweisen, dem man vorwirft, im Zuge einer Baustellenkontrolle einen flüchtenden Arbeiter in die Tiefe gestoßen zu haben. Wenig später wird der Bauleiter desselben Projekts brutal ermordet. Martin stößt im Zuge seiner Recherchen auf den Unternehmer Vukić, der vor einiger Zeit vom Balkan kommend aufgetaucht ist und nun offiziell einen Wohltäter mimt. Dessen rechte Hand ist nicht ganz unbeschrieben und möchte sich auch nicht auf ewig mit der Position des Zuträgers zufriedengeben. Einen Teil der Lösung bringt ein Schlüssel, den der sterbende Bauarbeiter Niklas noch anvertraut hat. Martin muss sich diesmal weg von der Society aus dem Cottage-Viertel auf die Spur des Mörders begeben. Sein Weg führt ihn in Vorstadtspelunken, Automatencafés und Tankstellenimbisse, seine Klientel sind hauptsächlich Arbeiter mit migrantischem Hintergrund, wobei diese für ihn bald weniger gefährlich werden als der Anwalt, der plötzlich auf den Plan tritt. Zum Glück kann er auf die Mithilfe des phlegmatischen Gruppeninspektors Krasberger zählen.

Gleichenfeier

Gleichenfeier

Deine Meinung zu »Gleichenfeier«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.11.2013 11:13:16
Betti Doll

Hmm, ich als NICHT-Krimileserin wurde mit "Gleichenfeier" beglückt. Erst einmal damit angefangen, konnte ich überhaupt nicht mehr aufhören den Zeilen vom Detektiv Marco Martin zu folgen. Eingelullt vom Wiener Schmäh, gut verpackt in eine spannende Geschichte - Tatort Baustelle :) Wer glaubt, dass dies keine interessante Materie ist, wird mit (G)leichenfeier eines Besseren belehrt.Nicht nur spannend sondern auch aufschlussreich! So kann ich Ihnen versichern, dass ich nach der erlebten Geschichte mit Detektiv Marco Martin nie wieder einen Kebab anrühren werde - nun gut, vielleicht die vegetarische Art davon - aber selbst das muss ich mir noch überlegen!Die gewitzten und spitzen Anspielungen des Autors, wie zb. dass Martin beim Ausführen einer Yogastellung von elegant genauso weit entfernt ist, wie China von der Demokratie haben mir ein breites Grinsen in mein Lesegesicht gezaubert! Und es waren noch einige solche Statements, welche nun meine Neugierde geweckt haben und bin nun mehr als bereit für weitere Stunden mit Marco Martin! Also ich muss nun schon bitten! Darf´s noch a bissal mehr sein? :)

16.10.2013 09:49:36
Michalsky Helga

Ich habe das Buch im Urlaub regelrecht verschlungen, war sehr spannend und fesselnd geschrieben. Man lebt sich wirklich richtig in die Handlung hinein und wird auf jeder Seite mit neuen informativen und packenden Details überrascht. Das Buch kann ich nur weiterempfehlen es ist ein richtiger Lesegenuss!