Das Flüstern des Todes

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 2013
  • New York: Simon & Schuster, 2004, Titel: 'For the dogs', Seiten: 209, Originalsprache
  • München: Heyne, 2013, Seiten: 298, Übersetzt: Bernd Gockel
Wertung wird geladen

Ella ist ein ganz normales junges, lebenslustiges Mädchen. Auf einem Italien-Trip verbringt sie unbeschwerte Tage. Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig. Vor Ellas Augen erschießt ein Mann auf offener Straße eiskalt zwei Passanten. Ella weiß nicht, wie ihr geschieht, als der Mörder sie zwingt, mit ihm zu kommen. Schnell stellt sich heraus, dass der Fremde den Auftrag hat, sie zu beschützen. Ella weiß nicht, wer ihre Verfolger sind, aber sie weiß, dass sie dem Killer vertrauen muss, um zu überleben ... koste es, was es wolle. Für beide beginnt eine tödliche Reise, nach der nichts mehr so sein wird wie zuvor.

Das Flüstern des Todes

Kevin Wignall, Heyne

Das Flüstern des Todes

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Flüstern des Todes«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren