Kälter als der Tod

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • New York: Delacorte, 2005, Titel: 'Sympathy between humans', Seiten: 372, Originalsprache
  • München: Heyne, 2008, Seiten: 416, Übersetzt: Sabine Lohmann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:65
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":1,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Detective Sarah Pribek hat in der Welt des Verbrechens alle Schattenseiten kennengelernt. Sie ist eine selbstständige Frau, fürchtet sich aber vor dem Alleinsein. Doch als Undercover-Ermittlerin wird Stärke von ihr erwartet. Und Gesetzestreue. Als ein ehrgeiziger Staatsanwalt sie des Mordes anklagt, weiß sie, dass sie auf sich allein gestellt ist - und ihre Ängste bezwingen muss.

Kälter als der Tod

Kälter als der Tod

Deine Meinung zu »Kälter als der Tod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.10.2018 08:25:15
Marion

Dieser Roman ist von Anfang bis Ende spannend und verdient meiner Meinung nach vier Sternchen. Der fesselnde und einfühlsame Schreibstil ließen mich sofort mit der Hauptperson, der Polizistin Sarah Pribek, mitzittern, die sich trotz ihrer Ängste immer wieder mutig und selbstlos in gefährliche Situationen begibt. Im Gegensatz zu manchen anderen Krimis und Detektivgeschichten erscheinen die Charaktere realistisch, und die psychologische Spannung, der interessante Inhalt und so einige unerwartete Wendungen
liefern eine empfehlenswerte Lektüre.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren