Wahlschlacht

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Meßkirch: Gmeiner, 2013, Seiten: 315, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:66
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":1,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Kurz vor der großen Wahlsendung für die nationalen Parlamentswahlen werden auf dem Areal des Deutschschweizer Fernsehens zwei Leichen gefunden. Als einige Tage später die TV-Journalisten Mario Ettlin und Nico Vontobel entführt werden und ein Polizist spurlos verschwindet, verdichten sich die Anzeichen, dass hier kein Einzeltäter am Werk ist. Als dem Einsatzleiter der Zürcher Kripo klar wird, dass im Fernsehstudio eine Bombe tickt und die Livesendung bedroht, gerät die Lage endgültig außer Kontrolle.

Wahlschlacht

Wahlschlacht

Deine Meinung zu »Wahlschlacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.03.2014 18:08:02
Darix

Ein Obdachloser und eine Medienjournalistin werden tot bei der DSF-Züricher Medienzentrale aufgefunden. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden und wird wegen fehlender Beweislage wieder aus der U-Haft entlassen. Das zeugt von einem temporeichen Beginn.
Die Hauptdarsteller werden in diesem Regio Krimi mit schnell erkennbaren Charakterzügen beschrieben. Ein zynischer Polizeibeamter und ein sympathischer und im Vorruhestand befindlicher Ex-Produzent, der sich mit sich selbst und seiner Umwelt im Einklang befindet. Vordergründig einfach strukturierte Nationallisten.
Die Auflösung des Falles ist flott und spannend beschrieben, einige sprachliche schweizerische “Einfärbungen“ haben einen gewissen lokalen Charme
Der aktuelle Bezug zur Schweizer Volksabstimmung bezüglich der Zuwanderung in die Schweiz, der Wahlkampf, welcher Medial begleitet wird und die rassistisch gefärbten Radikalen sind beängstigend aktuell. Hierin liegen die Stärken des Krimis. Es ist beängstigend wie er dramaturgisch seine nationalistischen Darsteller mit Halbwahrheiten und Vorurteilen gegenüber Ausländer und Migranten argumentieren lässt. Die schleichende Art und Weise der Überzeugungskraft der Argumente ist vordergründig schlüssig. Bei allem Lob für die Thematik des Krimis reduzieren sprachliche Plattitüden das Lesevergnügen erheblich. Das scheint ein durchgehendes Problem bei einigen Regio Romanen zu sein, das entweder kein Lektor das „Werk“ kontrolliert oder damit einfach Seiten gefüllt werden. Ein Ärgernis bleibt es alle Mal.
Gut, schnell zu lesen.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren