Riskantes Spiel

Erschienen: Januar 1997

Bibliographische Angaben

  • New York: William Morrow, 1990, Titel: 'Big time', Seiten: 493, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 477, Übersetzt: Wulf Bergner

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":0}

Salvatore D'Amore, dem erfolglosen Songwriter und glücklosen Spieler, steht das Wasser bis zum Hals. Nachdem er eine beträchtliche Summe von Mafiageldern nicht nur veruntreut, sondern auch noch beim Pferdewetten verloren hat, muß er schleunigst aus New Orleans verschwinden. Als es mit ihm eigentlich nicht weiter bergab gehen kann, scheint sich das Blatt endlich zu wenden: Salvatore lernt die hinreißende Sängerin Isabella Gemelli kennen. Mit ihrer Stimme und seinen Songs könnten es die beiden bis an die Spitze schaffen. falls Salvatore sich nicht wieder einmal auf ein Spiel eingelassen hat, das ein paar Nummern zu groß für ihn ist.

Riskantes Spiel

Riskantes Spiel

Deine Meinung zu »Riskantes Spiel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.01.2013 00:15:24
Petri

Mit seinem Erstlingswerk "Kalt wie Gold" hatte Marcel Montecino sich selbst die Messlatte sehr hoch gelegt. Er schafft es zwar nicht, mit seinem Nachfolgeroman an die Meisterklasse seines Debüts ranzukommen, aber es gelang ihm zumindest ein ähnlich starkes Buch. Und von seiner Thematik ist es wirklich ein Wunder, dass dieses vollkommen zu fesseln weiß. Tolle Charaktere, tolle Handlung, tolle Dichte. Und ein zwar kurzer, aber trotzdem grandioser Auftritt des großen Jack Gold aus dem ersten Roman ist mein persönlicher Höhepunkt.
Ein Jammer, dass es nach zwei weiteren nicht mehr zu mehreren Büchern gekommen ist.

Fazit: Kein "Kalt wie Gold 2", trotzdem ein furioses, virtuoses Meisterstück.