Regen in der Nacht

Erschienen: Januar 1953

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton, 1951, Titel: 'One Lonely Night', Seiten: 251, Originalsprache
  • Berlin: Amsel, 1953, Titel: 'In einsamer Nacht', Seiten: 236, Übersetzt: Dietrich Bogulinski
  • München: Heyne, 1967, Titel: 'Menschenjagd in Manhattan', Seiten: 156, Übersetzt: Werner Gronwald
  • München: Heyne, 1979, Titel: 'Menschenjagd in Manhattan', Seiten: 173, Übersetzt: Dietrich Bogulinski
  • Hamburg: Rotbuch, 1998, Seiten: 275, Übersetzt: Lisa Kuppler
  • München: Heyne, 1990, Titel: 'Menschenjagd in Manhattan', Seiten: 267, Übersetzt: Walter Ahlers

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:89
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Privatdetektiv Mike Hammer verschlägt es in den Kalten Krieg. Ein junges Mädchen fällt ihm auf der Flucht vor einem kommunistischen Agenten in die Arme und begeht Selbstmord. In ihrer abgerissenen Manteltasche findet er eine grüne Karte mit abgeschnittenen Ecken. Der unbescholtene Politiker Lee Deamer wird eines Mordes angeklagt, den er nicht begangen hat. Auch bei diesem Mordopfer taucht die mysteriöse grüne Karte auf. Geheime Dokumente zum Bau einer Atombombe gelangen in die Hände der Kommunisten. Mike Hammers Wege kreuzen sich mit Ethel Brighton, einer Roten mit Nerz und guten Beziehungen zu den oberen Zehntausend. Die Nation ist in Aufruhr, und Mike Hammer stellt sich in einem atemberaubenden Finale den Verschwörern.

Regen in der Nacht

Regen in der Nacht

Deine Meinung zu »Regen in der Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
27.03.2010 22:54:15
Karl-Heinz Sürken

Für mich ist der Roman " Regen in der Nacht" einer der besten Romane von Mickey Spillane. Besonders interessant aus heutiger Sicht da Spillane unfreiwillig eine Satire auf die McCarthy-Aera geschrieben hat. Ein wichtiges Zeitdokument wie etwa Rocky IV oder Rambo II.
Kurzweilige Unterhaltung für den Urlaub, für den der Rocky und Rambo mag.

24.11.2008 22:16:31
Olaf Wrobel

Von den ersten 4 Hammer Romanen sicherlich der schlechteste. Der Plot ist verwirrender als in den vorangegangenen Hammer Abenteuern und sehr unglaubwürdig. Ich habe die englische Orginalausgabe gelesen, wo dann doch manche Sätze der Kommunisten wenn Sie Mike Hammer ansprechen sehr altmodisch sind, dass man denken könnte man hat ein Propaganda B-Movie aus Hollywood made in the 40's vor sich.

17.04.2007 15:34:10
Fabian

Es ist sehr schade,dass dieser "Schreiber"im Juli des vergangenen Jahres verstorben ist.Allerdings gibt es das Gerücht,-dass Spillane selbst in die Welt gesetzt hat-er würde einen neuen,letzten Mike Hammer Roman schreiben und hätte die Arbeit bereits begonnen,dass war 2003,also kann man vielleicht noch hoffen.