Die Katze, die Geister beschwor

  • Bastei Lübbe
  • Erschienen: Januar 1993
  • New York: Putnam, 1990, Titel: 'The cat who talked to ghosts', Seiten: 239, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1993, Seiten: 299, Übersetzt: Christine Pavesicz
Die Katze, die Geister beschwor
Die Katze, die Geister beschwor
Wertung wird geladen

Sollte es wirklich spuken im Goodwinter Farmhaus-Museum? Jim Qwilleran glaubt gewiß nicht an Gespenster, und dennoch: Seine alte Haushälterin Iris Cobb hört alle einschlägigen Geräusche - Ächzen, Stöhnen, Schreie und Gepolter. Als sie eines Tages buchstäblich zu Tode erschreckt wird, beginnt selbst der alte Skeptiker Qwilleran zu zweifeln.

Die Katze, die Geister beschwor

Lilian Jackson Braun, Bastei Lübbe

Die Katze, die Geister beschwor

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Katze, die Geister beschwor«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren