Die Katze, die Brahms spielte

  • Bastei Lübbe
  • Erschienen: Januar 1997
  • New York: Jove, 1987, Titel: 'The cat who played Brahms', Seiten: 185, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1997, Seiten: 222, Übersetzt: Christine Pavesicz
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2008, Seiten: 222
Die Katze, die Brahms spielte
Die Katze, die Brahms spielte
Wertung wird geladen

Jim Qwilleran hat einen Anfall von sommerlichem Blues und hofft, ein paar ruhige Tage auf dem Land werden ihm helfen, mit sich ins reine zu kommen. Doch mit der Ruhe wird es nichts: Rätselhafte Schritte auf dem Dach um Mitternacht, abweisende Dorfbewohner und ein grausiges Mordgeheimnis haben Qwilleran buchstäblich an der Angel.

Die Katze, die Brahms spielte

Lilian Jackson Braun, Bastei Lübbe

Die Katze, die Brahms spielte

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Katze, die Brahms spielte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren