Remo - unbewaffnet und gefährlich

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 1985
  • München: Heyne, 1985, Seiten: 251, Übersetzt: Rolf Jurkeit
Remo - unbewaffnet und gefährlich
Remo - unbewaffnet und gefährlich
Wertung wird geladen

Sein Name: Remo Williams. Sein Job: Spezialagent einer Geheimorganisation. Sein Auftrag: Die Liquidation krimineller Elemente. Sein elftes Gebot: "Laßt sie nicht davonkommen!" Bevor Remo (Fred Ward) allerdings in geheimer Mission zuschlagen darf, muß er in die Lehre gehen: Bei dem alten, weisen Koreaner Chium (Joel Grey), dem letzten Meister der Sinaju, der höchsten Kunst der Selbstverteidigung. Chium bringt ihm bei, blitzschnell Kugeln auszuweichen und seinen Körper als tödliche Waffe zu benutzen.

Remo - unbewaffnet und gefährlich

Warren Murphy, Heyne

Remo - unbewaffnet und gefährlich

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Remo - unbewaffnet und gefährlich«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren