Befleckt

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • London: Arrow, 2009, Titel: 'Tainted', Seiten: 439, Originalsprache
  • Berlin: Der Audioverlag, 2010, Seiten: 5, Übersetzt: Valerie Niehaus
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2011, Seiten: 445

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eigentlich hätte es Holly wissen müssen. Jack hatte seltsam reagiert, als sie ihm von ihrer fünfjährigen Tochter Kate erzählt hatte. Doch sie hatte nicht darauf geachtet. Ebenso wenig wie auf die bissigen Kommentare und Fragen von Kates Vater. Wo Jack denn überhaupt herkomme. Wer seine Freunde seien. Warum er nachts mit Kate am Strand spiele. Nichts davon hatte sie abhalten können, sich mit Haut und Haaren auf Jack einzulassen, auf den gutaussehenden Engländer, der so charmant und witzig sein konnte. Den sie eigentlich nicht kannte. Und der ihr das Wichtigste schon am Anfang verraten hatte: «es ist besser, wenn ich jetzt gehe.»

Befleckt

Befleckt

Deine Meinung zu »Befleckt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.05.2020 09:36:20
Thrillerfan

Nach der Beschreibung habe ich einen spannend aufgebauten Thriller erwartet. Dies wurde erfüllt, wenn auch mit Einschränkungen.

Holly ist eine alleinerziehende Mutter. Das Kind ist aus einem kurzen sexuellen Erlebnis. Der Vater des Kindes hat sich sofort von Holly getrennt. Und dann lernt Holly Jack auf einer Busfahrt kennen. Sie ist sofort von ihm begeistert. Jack tut auch viel, dass er Holly für sich total einnimmt. Hollys kleine Tochter kann Jack auch von sich überzeugen. Der Großvater von Holly, der in unmittelbarer Nähe wohnt und ein sehr gutes Verhältnis zu ihr hat, ist auch von Jack überzeugt. Und dann geht alles schnell, es wird geheiratet obwohl Jack offensichtlich Geheimnisse hat. Allmählig zeigt Jack aber eine undurchsichtige und andere Seite von sich. Und langsam wird Holly hellhörig, aber sie liebt Jack und weist Skepsis weg. Der Vater von Kate taucht auf und mischt sich ein. Aber er kann nichts erreichen, denn Holly ist von Jack weiterhin überzeugt. Der Großvater von Holly wird langsam auch skeptisch. Und dann wird eine Spirale von Grausamkeiten deutlich. Der Verlauf ist nicht zu stoppen und ganz am Ende gibt es eine Lösung, die deutlich aufzeigt, wie sich ein Mensch verstellen kann und viele Menschen von sich überzeugen kann.

Obwohl der Leser schnell weiß worum es geht, ist man gespannt wie sich alles entwickelt. Zum Teil fällt die Spannung etwas ab.

Fazit: Gut geschrieben.

14.11.2015 16:14:14
Leseteufel

Großartig geschrieben, spannend und zum Nachdenken anregend! Unbedingt empfehlenswert!
Zur Person des Jack Dunne habe ich einen meiner Meinung nach exakt zutreffenden Text von Marcel Proust gefunden:
"Die immer wieder in unserer Mitte geborenen teuflischen Naturen zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie an Schönheit, Geist und Verstand als Engel erscheinen, dass sie durch ungewöhnliche Begabungen entzücken und bezaubern, dass sie augenscheinlich von Liebe erfüllt sind und meist auch bei sonst misstrauischen Menschen Zuneigung erwecken. Sie erweisen sich in der Tat als höchst angenehm, weil sie das diabolische Talent haben, für alle Menschen alles zu sein.
Nur wer unglückseligerweise mit ihnen verbunden ist, weiß, dass sie einen Dämon in sich bergen und sich darüber selber nicht im Unklaren sind. Möge Gott uns davor bewahren, ein solches Wesen als Ehepartner oder unter unseren Kindern zu finden!"

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren