Wer ist Mr. Hogarth?

Erschienen: Januar 1982

Bibliographische Angaben

  • London: Hodder & Stoughton, 1981, Titel: 'Breakaway', Seiten: 191, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1982, Seiten: 159, Übersetzt: Christine Frauendorf-Mössel
  • München: Orbis, 1999, Seiten: 159

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:99
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":1,"100":0}

Detectiv-Superintendent Sam Harvey ist im Begriff, den Polizeidienst zu quittieren. Doch da wird er gezwungen, in eigener Sache zu recherchieren. Warum traten seine Eltern im letzten Moment von ihrem Flug nach Australien zurück ? Warum fuhren sie in einem Kastenwagen, der von einem Hubschrauber beschossen wurde ? Und wer war der mysteriöse Mr. Hogarth?

Wer ist Mr. Hogarth?

Wer ist Mr. Hogarth?

Deine Meinung zu »Wer ist Mr. Hogarth?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
03.08.2018 14:55:12
HerculePoirot2002

Dies ist, glaube ich, einer meiner Lieblingsbücher von Durbridge. Nicht ohne Grund.
Der junge Detectiv-Superintendent Sam Harvey möchte seine Karriere als Polizist an den Nagel hängen, um seinen Traum zu verwirklichen: Er möchte Kinderbücher schreiben.
Zur gleichen Zeit möchten seine Eltern eine Reise nach Australien machen.
Doch wenig später werden sie in einem beschossenen Kastenwagen aufgefunden - tot. Sam beschließt daraufhin, sich diesem letzten Fall anzunehmen. Doch bei allen Recherchen, die er durchführt, bleibt noch eine Frage: Wer ist Mr Hogarth?
Nun, wer ist Mr Hogarth? Diese Frage nach dem großen Unbekannten stellt sich bei vielen Fällen, die Durbridge so spannend niedergeschrieben hat. Vor allem bei Paul Temple (wie z.B. Mr van Dyke, Margo, der ominöse Privatdetektiv Madison). Aber bei all diesen schaffte Durbridge es immer wieder, seinen Leser zu fesseln oder den Hörer zu hypnotisieren. Meist blieb dabei die Grundstruktur erhalten, aber das tat/tut nichts zur Sache.
Und so ist es auch bei Mr Hogarth.
Die plötzlichen Wendungen machen es schier unmöglich, den Täter zu erraten, weshalb man einfach weiterlesen muss.
Für alle Durbridge-Fans ist dieses Buch auf jeden Fall ein Muss!